Wir über uns

Wir über uns

Ziel des Vereins

Die Wirtschaftsgemeinschaft Flintbek setzt sich tatkräftig dafür ein integrativ und kreativ die Kräfte aller wirtschaftlichen Branchen, der Bürger und der Gemeinde zu bündeln, um eine strategische Zusammenarbeit zur Förderung der gesamten Wirtschaftsregion zu erreichen. Nach dem Motto „Ein starkes Team für Flintbek“ bietet die Wirtschaftsgemeinschaft Flintbek ihren Mitgliedern eine Plattform zum Erfahrungsaustausch und zur Herstellung wertvoller Kontakte. Eine gemeinsame Interessenvertretung schafft darüber hinaus stärkere Positionen für jeden Einzelnen. Mit vereinten Kräften können werbewirksame und kostengünstige Aktionen ins Leben gerufen werden.

Wir wollen zeigen, dass Flintbek ein wichtiger Wirtschaftsstandort für die Region ist.

Vorstand

Der Vorstand der Wirtschaftsgemeinschaft Flintbek setzt sich zusammen aus dem ersten Vorsitzenden Ulrich Finkeißen, dem zweiten Vorsitzenden Karl-Heinz Vogt und dem Kassenwart Jürgen Mordhorst.

Geschichte

Im Jahre 1920 wurde von dem Malermeister Kellermann die Ortshandwerkerschaft gegründet. Nach dem zweiten Weltkrieg übernahm der Schlachtermeister Max Horn die Leitung des Vereins.

Nach vielen erfolgreichen Jahren der Ortshandwerkerschaft berief der Friseurmeister Gerd Carstens alle Unternehmer, die in Flintbek ihr Geld verdienten, am 30. Oktober 1994 zu einer Gesprächsrunde. Ziel dieser Runde war die Fortsetzung der traditionsreichen Arbeit der Handwerkerschaft in einem für alle Wirtschaftstreibenden zugänglichem Rahmen. Er gründetet die Wirtschaftsgemeinschaft Flintbek e. V. im Jahre 1995 aus der Ortshandwerkerschaft in Techelsdorf heraus und zog alle wirtschaftlichen Branchen in einem Verein zusammen, damit alle gemeinsam an einem Strang ziehen konnten.

Dank seiner guten Akquise und vielen Jahren persönlichen Einsatzes als 2. Vorsitzender hat die WGF erfolgreich agieren können. Optimistisch, voll sprühender Ideen und seiner Umwelt immer einen Schritt voraus – so werden die Mitglieder der Wirtschaftsgemeinschaft Flintbek Gerd Carstens in Erinnerung behalten.